Buch: Barbara Rothmüller - Chancen verteilen

 

Artikelnummer: 978-3-85409-609-2
Broschur

Beschreibung

Barbara Rothmüller
chancen verteilen
Ansprüche und Praxis universitärer Zulassungsverfahren
Arts & Culture & Education Band 6. Hg. von Agnieszka Czejkowska

Mit der Einführung neuer Zugangsbeschränkungen an Universitäten finden aktuell Aushandlungsprozesse statt, wie der Hochschulzugang künftig gestaltet werden kann und soll. In diesem Band werden nun u.a. Ergebnisse einer empirischen Studie über die Zulassungsprüfung zum Studium der bildenden Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien beispielhaft vorgestellt.

Ausgehend von dieser Studie werden insbesondere die Selbstselektion und Zulassungschancen unterschiedlicher BewerberInnengruppen sowie die Bedeutung kulturellen und sozialen Kapitals bei der Studienzulassung analysiert. Diese Aspekte spielen bei allen Verfahren eine wichtige, wenn auch unterschiedliche Rolle; ihre Bedeutung lässt sich jedoch erst vor dem Hintergrund unterschiedlicher gesellschafts- und bildungspolitischer Positionen beurteilen, die bislang wenig öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Gerade die vielfältigen Ansprüche und Widersprüche universitärer Zulassungsverfahren machen sichtbar, wie wichtig eine breite Debatte über die Gestaltung des Hochschulzugangs wäre – eine Debatte, die vor allem im Hinblick auf die gerechte Verteilung von Zulassungs- und Studienchancen teilweise noch gar nicht begonnen wurde, und zwar weder affirmativ noch transformativ.

Mit Beiträgen u.a. von: Barbara Rothmüller, Ruth Sonderegger, Melanie Ender, Koloman Kann, Hannah-Lisa Kunyik, Edith Payer, Rudi Rapf, Simona Reisch und Annette Tesarek

Barbara Rothmüller: Studium der Philosophie und Soziologie, arbeitet als freie Sozialwissenschaftlerin in Wien. Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte: Bildungssoziologie, Hochschulforschung, soziale Ungleichheit, Körpersoziologie.

12,5 x 18 cm
Broschur
ca. 180 Seiten, zahlreiche Farbabb.

€ 12,–

ISBN 978-3-85409-609-2

Loecker Verlag